Hinten rum

Auf der Etappe von Au nach Schladern auf dem Siegsteig liegt Hurst. Ein Schild Landgasthaus Hurst verführte mich zu dem kleinen Schlenker in den Ort. Vor dem Gasthaus stand ein Auto, aus dem gerade viele Vorräte ausgeladen wurde. Also strebte ich der Eingangstüre zu. „Wir machen erst um 17:00 Uhr auf“, verkündete mir der freundliche Herr, „aber gehen sie mal durch, meine Frau ist in der Küche“, fuhr er fort.

Ich bekam mein alkoholfreies Weizen und ein paar Geschichten aus dem Alltag des Gasthauses. Zum Abschied sagte die nette Wirtin mir: „Wenn vorne zu ist, kommen sie hinten rum. Ich bin ab 12:00 Uhr in der Küche“.

Als ich mit meinem Freund Ulrich diese Etappe ging, erinnerte ich mich an diese Worte und Ulrich ließ sich auf das Abenteuer ein, den kleinen Umweg zu machen um zu testen, ob das mit dem „Hinten rum“ klappt. Wir machten uns an der Hintertür bemerkbar und die Wirtin kam und hatte nur die schlichten Worte: „Ach Sie, was hätten Sie heute gerne?“. Und auch heute hatte sie Zeit, uns mit Anekdoten aus dem Gastronomieleben zu unterhalten.

Schild zum Landgasthaus Hurster HofSchild zum Landgasthaus Hurster Hof.

Die Episode „Hinten rum“ als PDF herunterladen.

Headerbild: Wegweiser nach Hurst.